<  scrollbar  >









ICH BIN


















So wie bauliche architektonische Gestaltungen individuell für jeden Menschen ein Gefühl der Behaglichkeit entstehen lassen, erkenne ich auf dem Weg zu mir selbst zunehmend den Wunsch nach meinem inneren Zuhause. Ein Zuhause, aus dem heraus ich selbst sein kann und Mut, Stärke, Zufriedenheit, Selbstvertrauen, Sicherheit und Verbundenheit an Struktur gewinnt. Dabei habe ich erkannt, dass im Grunde alle Menschen auf ihrem Lebensweg ihr inneres Zuhause suchen. Das Zuhause, was immer existiert und nur wieder ins Bewusstsein gerufen werden will. Für den einen ist es ein Ankommen im einfachen Sein, für den anderen ein Moment von Frieden, Auszeit, Freude, Liebe und ich selbst sein.

In meiner Arbeit „Ich bin“ werden die Personen auf ihrem Weg nach Hause durch eine körperbezogene Meditation geführt und begleitet. Und erst in dem Moment wo sie im vollkommenen Sein / Nach-Hause-gekommen sind, fotografiere ich. In Stille und losgelöst von Äußerlichkeiten, den Blick nach Innen gerichtet, zeigen die Bilder unterschiedliche und sehr persönliche Zuhause, in Verbundenheit mit ihrem eigenen Körper.